688 S.
ISBN 9783518469972
« zurück

Die Experten

Beschreibung

Auf diesen Krimi wurde ich durch einen Hinweis auf Facebook aufmerksam und es war mir sofort klar, daß ich den unbedingt lesen will. Nicht nur, weil er ein Thema hat, das mich interessiert, sondern auch, weil ich mich sofort an die tolle Veranstaltung mit Merle Kröger erinnerte, die wir vor 8 Jahren im Rahmen der Stuttgarter Kriminächte im Maulwurf durchführten.

Der Inhalt

Dieses Buch hat 680 Seiten – eine Inhaltsangabe kann sehr detailliert geschrieben werden oder aber einfach die großen Linien schildern. Letzteres macht der Klappentext des Verlages perfekt:

Die sechziger Jahre haben begonnen und mit ihnen das Zeitalter des Wassermanns. Adolf Eichmann wird in Jerusalem zum Tode verurteilt. Konrad Adenauer sagt Militärhilfe für Israel zu. Gleichzeitig jedoch zieht es deutsche Flugzeugkonstrukteure, Triebwerksbauer und Raketentechniker in großer Zahl nach Ägypten.

Rita Hellberg, Tochter eines Ingenieurs, will ihre Eltern in Kairo eigentlich nur besuchen. Doch der Vater entscheidet: Die Familie gehört zusammen. Ägyptens Präsident Nasser träumt von einer afrikanischen Rüstungsindustrie, und so baut der Vater einen Jagdbomber. Während ihre Mutter sich dem Leben in Kairo verweigert, erkennt Rita bald, dass es für sie keinen besseren Ort geben kann, um ihre eigene Zukunft zu betreten. Sie lässt sich mitreißen in eine faszinierende Welt im Umbruch. Erst mit der Zeit wird ihr klar, dass sie mitten in einem Konflikt gelandet ist, in dem um historische und zukünftige, um weltpolitische und regionale Interessen mit allen Mitteln gekämpft wird. Jeder beobachtet jeden, Bomben explodieren, Menschen sterben. Rita Hellberg muss sich entscheiden, wo sie steht. (© Suhrkamp Verlag)

Meine Meinung

Was für ein Buch! Vorne steht Thriller drauf, aber wer einen klassischen Thriller erwartet, wird vielleicht enttäuscht sein, obwohl der Roman natürlich Thriller – Elemente hat. Schließlich gibt es Briefbomben, die Menschen töten und schwer verletzen, es gibt Menschen, die für Geheimdienste andere, die ihnen vertrauen, bespitzeln und es gibt hochrangige Politiker, die Wissenschaftler mit dunkelbrauner Vergangenheit decken.

Es könnte jedoch genausogut “Familienroman” vorne drauf stehen, denn im Mittelpunkt steht eine Familie, in der sich die gesellschaftlichen Umbrüche in den 60er Jahren personifizieren. Rita Hellberg ist erst 16 Jahre alt, als sie nach Kairo kommt. Eigentlich träumte sie von einem Leben in Hamburg mit ihrem Bruder Kai, einer eigenen Wohnung und einem Studium. Aber nach der Ankunft in Kairo macht ihr Vater Friedrich ihr klar, daß er andere Pläne hat: Rita gehört zu ihrer Familie und er hat ihr einen Job als Sekretärin beim Leiter des Werksteils von Nassers Flugzeugwerken verschafft, in dem Raketen konstruiert werden, deren Reichweite bis nach Israel gehen soll. Zunächst ist Rita nicht begeistert, aber sie ist zunehmend fasziniert von Kairo und lernt einen jungen ägyptischen Konstrukteur kennen und lieben.

Kai wiederum ist froh, daß zwischen ihm und seinem Vater ein großer räumlicher Abstand herrscht, denn seit der bemerkt hat, daß Kai mit der Hamburger Anti-Atmom-Bewegung sympathisiert herrscht Stillschweigen zwischen Vater und Sohn. Kai liebt Musik, ist fasziniert von der Beat- und Jazzszene Hamburgs und engagiert sich für eine deutsch – jüdische Aussöhnung.

Und Friedrich Hellberg hat nichts weiter im Kopf, als Flugzeuge zu konstruieren, am liebsten ein Überschallflugzeug. Der Auftraggeber ist ihm letztlich egal, schließlich ist er Ingenieur, war er schon immer und politisch ist er auch nicht, nie gewesen: “Wir Ingenieure tun nur unsere Arbeit. Wir glauben an den Fortschritt. Uns trifft keine Schuld. Wenn wir es nicht tun, dann tun es andere” heißt es an einer Stelle. Seine Frau Ingrid verkümmert neben ihm, sie hat psychische Probleme und einen Putzwahn, mit ihrer selbstberwussten Tochter Rita lebt sie auf Kriegsfuß.

Zwischen allen Fronten schließlich steht Petra, die jüngste der 3 Kinder, die von allen nur Pünktchen genannt wird. Ihre wichtigste Bezugsperson wird, neben Rita, Schwester Benedikta, die ihr Halt gibt und einen eigenen Weg ins Leben weist.

Aber auch Sachbuch könnte auf dem Buch stehen, denn die Romanhandlung ist in eine schier unendliche Fülle von Sachinformationen, biographischen Notizen und politischen Geschehnissen eingebettet. Und das ist es auch, was mich an diesem Roman absolut fasziniert hat: Wie kunstvoll Merle Kröger Fiktion und Fakten miteinander verbindet, das ist ganz großartiges literarisches Handwerk. Jedes Kapitel beginnt mit der Beschreibung eines Fotos, die chronologisch in 3 Fotoalben eingeklebt sind, ein grünes, ein blaues und ein dunkelrotes. Diese Bilder sind die Ausgangspunkte für das, was dann erzählt wird – jedoch nicht linear, sondern vielstimmig, mal aus Ritas Perspektive, dann wieder aus der anderer fiktiver Protagonisten oder von einer übergeordneten Stimme, die reale Personen und ihre Rolle in historischen oder aktuellen Geschehnissen einordnet. Auf diese Weise verbindet sie nicht nur Fiktion und Realität, sondern auch das Politische und das Private, das letztendlich nicht voneinader zu trennen ist. Gleichzeitig bildet sie damit die ganze politische und gesellschaftliche Widersprüchlichkeit der 60er Jahre ab. In ihrem Nachwort schreibt sie, daß sie bei ihrer Recherche auch getrieben war von der Frage, wie sich “das, was wir historische Wahrheit akzeptieren, eigentlich zusammensetzt.” Rita ist in genau dieser Situation und ebenfalls mit dieser Frage konfrontiert: “Die Welt wird komplizierter (…) Am Ende hast du fünf verschiedene Wahrheiten und musst dich entscheiden, welche du zu deiner machst” sagt ein Freund zu ihr.

Fazit: Dieses Buch ist für mich schon jetzt ein absolutes Highlight des Bücherjahres 2021. Man muss sich darauf einlassen, so nebenher liest es sich nicht. Aber ich war fasziniert von der Kunstfertigkeit der Autorin, ein ungeheuer komplexes Geschehen aufzufächern und mir so eine Zeit in all ihrer Widersprüchlichkeit nahezubringen. Absolute Leseempfehlung!

Es gibt eine Vielzahl von Rezensionen zu diesem Buch, zum Besipiel auf SWR 2, auf Culturmag oder auf dem Blog vom WDR

Auf Cluturmag und in der Frankfurter Rundschau finden sich auch Interviews mit Merle Kröger

Wenn Sie nun Lust bekommen haben, das Buch zu lesen, können Sie es in den beien Vaihinger Buchhandlungen buch+musik oder Vaihinger Buchladen bestellen oder herunterladen. Die Links führen direkt zum Titel in den jeweiligen Webshops.

 

« zurück
Über die Autorin/den Autor
war die Chefin der Schiller Buchhandlung und verantwortlich dafür, daß der Laden lief. Ihre Hauptaufgaben waren neben dem Verkauf die Betreuung der Website und der Social Media Aktivitäten, die Organisation der Veranstaltungen, der Wareneinkauf und die Oberhoheit über die Zahlen. Nach der Schließung der Buchhandlung im Februar 2018 hat sie die Webseite der Buchhandlung in diesen Blog umgewandelt. Sie liest weiter und berichtet über ihre Bucherlebnisse hier.