480 S.
ISBN 9783328100904
« zurück

Der Verrat

Beschreibung

Nachdem mir der erste Roman von Ellen Sandberg “Die Vergessenen” so gut gefallen hatte, nahem ich mir gleich diesen Roman vor, wurde aber in meinen Erwartungen enttäuscht.

Der Inhalt

Zwei Schwestern und ein Familiengeheimnis: Nane wird nach 20 Jahren aus dem Gefängnis entlassen. Auf ihr lastet eine große Schuld, denn sie hat den Tod eines Menschen verursacht. Aber da ist etwas, was sie unbedingt klären will und deshalb fährt sie auf das Weingut Graven, auf dem ihre Schwester Pia seit über 20 Jahren mit ihrem Mann Thomas lebt. Sie hat mir Nane gebrochen und möchte keinesfalls, daß hre Schwester nach Graven kommt. Aber Nane will Thomas etwas fragen zu dieser Unglücksnacht und als sie ihn morgens auf dem Weingut abpasst, erleidet er einen Herzinfarkt, den er nur knapp überlebt. Die Vergangenheit wird wieder lebendig und nicht nur Pia muss sich ihr stellen.

Meine Meinung

Auch dieser Roman ist spannend geschrieben. Es geht zwar um einen weit zurückliegenden Todesfall, der scheinbar geklärt ist, aber dennoch ist es weinger Krimi denn Familienroman. Während “Die Vergessenen” ein interessantes Thema hatte, habe ich das bei diesem Roman vermisst. Zwar ist die Atmosphäre auf dem Weingut an der Saar schön beschrieben, aber die Handlungsfäden waren mir dann doch etwas zu konvetionell gestrickt, das Handlungspersonal eher grob geschnitzt und ein wenig eindimensional.

Es war mir auch zu offensichtlich, daß Pia und ihr Mann etwas verschweigen über die Nacht, in der Thomas’ Sohn aus erster Ehe verunglückte und für dessen Tod Nane als Mörderin verurteilt wurde. Zwar gibt es auf den letzten Seiten dann noch einmal einen Dreh, der mich aber nicht wirklich überzeugt hat.

Fazit: Sex and Crime und eher eine Soap, auch wenn  die Autorin ihr schriftstellerisches Handwerk beherrscht. Kann man lesen, muss man aber nicht.

Wenn sie sich einen eigenen Eindruck verschaffen wollen, dann können Sie das Buch in den beiden Vaihinger Buchhandlungen buch+musik oder Vaihinger Buchladen bestellen oder herunterladen. Die Links führen direkt in die jeweiligen Webshops.

« zurück
Über die Autorin/den Autor
Von 1976 bis 2018 war ich im Buchhandel tätig und von Oktober 1995 bis Februar 2018 die Inhaberin der Schiller Buchhandlung, die ich zuvor fast 5 Jahre als Geschäftsführerin geleitet  habe. Ein Leben ohne Bücher ist für mich auch nach der Schließung meiner Buchhandlung unvorstellbar. Deshalb schreibe ich in der Rubrik "Buchtipps" weiter über meine Lektüreeindrücke. Meine bevorzugten Bücher sind vor allem Krimis, die ich für meine Arbeit als Jurymitglied der "Stuttgarter Kriminächte" regelmäßig lese. Ich lese außerdem literarisches und spannende Unterhaltungsromane. Inzwischen habe ich auch das Hörbuch für mich entdeckt und schaue immer noch gerne in Kinder- und Jugenbücher rein.