336 S.
ISBN 978-3-257-07084-2
« zurück

Drei

€ 24 €Versandkostenfrei
€ 20,99
Beschreibung

Dror Mishani habe ich letztes Jahr auf den Stuttgarter Kriminächten bei einer Lesung erlebt und deshalb war ich sehr gespannt auf seinen neuen Roman. Es ist, das will ich gleich vorweg schicken, kein klassischer Kriminalroman wie die Bände um seinen Ermittler Avi Avraham, obwohl auch er in Tel Aviv spielt. Ich bedanke mich beim Diogenes Verlag, der mir freundlicherweise ein Rezensionsexemplar zur Verfügung gestellt hat.

Der Inhalt

Bei diesem Buch ist es fast unmöglich, eine Inhaltsangabe zu schreiben, in der man nicht zu viel verrät. Deshalb greife ich auf den Text zurück, den der Verlag formuliert hat:

Eine Frau sucht ein wenig Trost, nachdem ihr Mann sie und ihren Sohn verlassen hat. Eine zweite Frau sucht nach einem Zuhause und nach einem Zeichen von Gott, dass sie auf dem richtigen Weg ist. Eine dritte Frau sucht etwas ganz anderes. Sie alle finden denselben Mann. Es gibt vieles, was sie nicht über ihn wissen, denn er sagt ihnen nicht die Wahrheit. Aber auch er weiß nicht alles über sie. (© Diogenes Verlag)

Meine Meinung

Dieser Roman hat eine Spannung, die sich langsam steigert und der ich mich irgendwann nicht mehr entziehen konnte, ich empfand es ein wenig wie ein langes Crescendo in einem Musikstück. Im ersten Teil steht eine junge Frau im Mittelpunkt, die frisch geschieden ist, einen 10jährigen Sohn hat und sich auf einer Onlinedatingplattform anmeldet. Wie es ihr damit ergeht, wird feinfühlig erzählt, manchmal dachte ich, es könnte etwas schneller vorangehen. Aber dann endete dieser erste Teil ganz überraschend.

Auch der zweite Teil beginnt ganz alltäglich: Eine Lettin arbeitet in Israel als Pflegerin und als ihr Patient stirbt, sie muss sich eine neue Arbeit suchen. Sie wird bei dieser Suche vom Sohn des Verstorbenen unterstützt. Unbehaglich verfolgte ich, wie sich die Handlung entwickelt.

Und im dritten Teil wurde ich dann ganz hibbelig. Aber auch hier kommt es zu einer völlig überraschenden Wende.

Sie merken, es ist schwierig, Ihnen Appetit auf diesen Roman zu machen, ohne allzuviel zu verraten. In einem Interview im Anhang des Leseexemplares sagt Mishani, daß er vom Schreiben Patrcia Highsmiths beeinflusst ist, weil sie Romane schreibt, in denen man nie genau weiß, was als nächstes passieren wird. Und genau so ist auch dieser Roman.

Fazit: Ein (Kriminal)Roman, der vor allem vom psychologischen Zusammenspiel seiner Hauptfiguren lebt und von einer Spannung, die sich langsam aber stetig aufbaut. Absolut Lesenswert!

Hier können Sie in’s Buch reinlesen

Wenn Sie Lust bekommen haben, das Buch zu lesen, können Sie es in den Vaihinger Buchhandlungen buch+musik oder Vaihinger Buchladen bestellen oder herunterladen. Die Links führen direkt zum Titel in den jeweiligen Webshops.

 

 

« zurück
Susanne Martin
Über die Autorin/den Autor
war die Chefin der Schiller Buchhandlung und verantwortlich dafür, daß der Laden lief. Ihre Hauptaufgaben waren neben dem Verkauf die Betreuung der Website und der Social Media Aktivitäten, die Organisation der Veranstaltungen, der Wareneinkauf und die Oberhoheit über die Zahlen. Nach der Schließung der Buchhandlung im Februar 2018 hat sie die Webseite der Buchhandlung in diesen Blog umgewandelt. Sie liest weiter und berichtet über ihre Bucherlebnisse hier.