400 S.
ISBN 9783462082688
« zurück

Weiße Fracht. Lost in Fuseta, Teil 3

€ 16,00Versandkostenfrei
€ 12,99
Beschreibung

Der dritte Fall für Leander Lost und seine portugiesischen Kolleg*innen – irgendwie wollte ich doch wissen, wie es mit ihnen weitergeht!

Der Inhalt

Leander Losts Austauschjahr neigt sich dem Ende zu. Seine überraschenden Gefühle für Soraia Rosado machen es Leander noch schwerer, sich zu entscheiden, ob er bleiben oder gehen soll. Wie soll er sich Soraia gegenüber verhalten – schließlich ist es für ihn als einen mit Asperger Syndrom nicht einfach, mit Gefühlen umzugehen.

Zwei Mordfälle sorgen für Ablenkung: Zunächst wird ein deutscher Aussteiger tot aufgefunden, der mehr mit Leander Losts Vergangenheit zu tun hat, als dem lieb ist. Und kurz danach ereignet sich ein zweiter Mord an einer Lehrerin. Auf den ersten Blick haben die beiden Todesfälle nichts miteinander zu tun, aber als die Ermittler den verschiedenen Spuren nachgehen, scheint es da doch eine Verbindung zu geben.

Meine Meinung

Den zweiten Fall für Leander Lost hatte ich ja gehört und war nicht ganz so begeistert davon wie vom ersten Buch. Dieser hier gefiel mir auf jeden Fall deutlich besser – also zukünftig doch lieber lesen als hören. Da sind zum einen die emotionalen Irrungen und Wirrungen von Leander und Soraia, die für Spannung sorgen, aber auch der Kriminalfall hat mir dieses Mal besser gefallen und war wirklich spannend.

Fazit: „Sie sind kein Mangel, Sie sind eine Bereicherung, Sie Idiota!“ sagt Leanders Kollege Carlos einmal zu ihm. Eine Bereicherung ist Leander Lost auch für alle Fans von Krimis, in denen es nicht nur um die Aufklärung eines Mordfalls geht, sondern auch um das Zusammenspiel der handelnden Personen.  Ein schönes Lesevergnügen ist dieser Krimi darüber hinaus für alle Portugalfans!

Hier können Sie in’s Buch reinlesen

Wenn Sie auch wissen wollen, wie es mit Leander Lost weitergeht, können Sie das Buch in den Vaihinger Buchhandlungen buch+musik oder Vaihinger Buchladen zur Abholung oder zum Download bestellen. Die Links führen direkt in die jeweiligen Webshops.

« zurück
Susanne Martin
Über die Autorin/den Autor
war die Chefin der Schiller Buchhandlung und verantwortlich dafür, daß der Laden lief. Ihre Hauptaufgaben waren neben dem Verkauf die Betreuung der Website und der Social Media Aktivitäten, die Organisation der Veranstaltungen, der Wareneinkauf und die Oberhoheit über die Zahlen. Nach der Schließung der Buchhandlung im Februar 2018 hat sie die Webseite der Buchhandlung in diesen Blog umgewandelt. Sie liest weiter und berichtet über ihre Bucherlebnisse hier.