464 S.
EAN 9783492601528
ISBN 9783492601528
« zurück

Eine Frage der Chemie

Beschreibung

Auf diesen Roman stieß ich in mehreren Blogbesprechungen und Foren, die mich neugierig machten und freute mich, als ich das Buch bei einem Besuch der Stadtbücherei Vaihingen in der Auslage entdeckte.

Der Inhalt

Elizabeth Zott ist eine Frau mit dem unverkennbaren Auftreten eines Menschen, der nicht durchschnittlich ist und es nie sein wird. Doch es ist 1961, und die Frauen tragen Hemdblusenkleider und treten Gartenvereinen bei. Niemand traut ihnen zu, Chemikerin zu werden. Außer Calvin Evans, dem einsamen, brillanten Nobelpreiskandidaten, der sich ausgerechnet in Elizabeths Verstand verliebt. Aber schon 1961 geht das Leben eigene Wege. Und so findet sich eine alleinerziehende Elizabeth Zott bald in der TV-Show “Essen um sechs” wieder. Doch für sie ist Kochen Chemie. Und Chemie bedeutet Veränderung der Zustände. (© Piper Verlag)

Meine Meinung

Das ist ein richtig guter Unterhaltungsroman, der mir sehr gut gefallen hat. Elizabeth Zott ist eine ungewöhnliche Persönlichkeit: Selbstbewusst, von ihrem Können überzeugt und auch davon, daß sie eine hervorragende Chemikerin sein wird. Heute würde ihr das vermutlich gelingen, aber 1961 hatten Frauen Kinder großzuziehen und den Haushalt zu machen. Und ein uneheliches Kind war sowieso das KO – Kriterium schlechthin.

Daraus hätte Bonnie Garmus einen süßlichen Herz-Schmerz-Roman machen können, aber das genau tat sie nicht. Sie schrieb einen geschickt konstruierten Roman, in dem die Erzählperspektiven immer wieder wechseln und der voller bissigem Humor ist. Und sie schrieb die Geschichte einer großen Liebe zwischen zwei Menschen, die füreinander bestimmt sind, jedoch viel zu früh voneinander getrennt werden. Wir lernen eine Frau kennen, die ihr Ziel, ernsthaft als Wissenschaftlerin nie aus dem Auge verliert, auch wenn ihre Umgebung sie für verrückt hält und es noch so abwegig scheint, es erreichen zu können. Bis es soweit ist, gibt es viele Wendungen, Überraschungen und einen Schluß, der – zugegeben –  vielleicht ein wenig zu sehr in Richtung Hollywoodkitsch geht, aber ich fühlte mich trotzdem bestens unterhalten!

Fazit: Wer einen Unterhaltungsroman mit Tiefgang sucht, wird an diesem Roman seine Freude haben!

In dieser Leseprobe können Sie sich einen Eindruck vom Stil des Buches machen

In diesem Video stellt Bonnie Garmus sich und ihr Buch den deutschen Leserinnen vor (1:34 Min.)

Wenn Sie Lust bekommen haben, das Buch zu lesen, können Sie es in den beiden Vaihinger Buchhandlungen buch+musik oder Vaihinger Buchladen bestellen oder herunterladen. Die Links führen direkt in die jeweiligen Webshops.

 

 

« zurück
Über die Autorin/den Autor
Von 1976 bis 2018 war ich im Buchhandel tätig und von Oktober 1995 bis Februar 2018 die Inhaberin der Schiller Buchhandlung, die ich zuvor fast 5 Jahre als Geschäftsführerin geleitet  habe. Ein Leben ohne Bücher ist für mich auch nach der Schließung meiner Buchhandlung unvorstellbar. Deshalb schreibe ich in der Rubrik "Buchtipps" weiter über meine Lektüreeindrücke. Meine bevorzugten Bücher sind vor allem Krimis, die ich für meine Arbeit als Jurymitglied der "Stuttgarter Kriminächte" regelmäßig lese. Ich lese außerdem literarisches und spannende Unterhaltungsromane. Inzwischen habe ich auch das Hörbuch für mich entdeckt und schaue immer noch gerne in Kinder- und Jugenbücher rein.