475 S.
ISBN 9783836958011
« zurück

Die Puppenspieler von Flore

€ 19,95Versandkostenfrei
Beschreibung

Tamaso freut sich auf die Feier für seinen erfolgreichen Schulabschluss, aber diese wird nie stattfinden: Vor der Ausgabe der Abschlusszeugnisse betreten 3 Männer das Klassenzimmer und nehmen Tamaso mit in die Wüste. In einem Camp soll er gemeinsam mit 19 anderen Jugendlichen für eine ganz besondere Mission ausgebildet werden: In Flore, der gefährlichsten Militärdiktatur zu spionieren. Und noch etwas erfahren die Jugendlichen: Sie sind keine Parmaner, wie sie 16 Jahre lang gedacht hatten, sondern gebürtige Coroner, also Mitglieder des mächtigsten Volkes, das ihre Welt beherrscht.

Tamaso wird als Mechaniker in den Haushalt von Marshall Urtuk eingeschleust und stellt schnell fest, daß er in einer grausamen Welt gelandet ist: Im Keller werden Menschen gefoltert und getötet und der Marschall schmiedet Pläne, den großen Führer von Flore zu stürzen. Oben, im ersten Stock jedoch ist eine ganz andere Welt: Die Frau und der Sohn des Marschalls spielen Puppentheater und streben auch in diesem Frühjahr den Sieg im landesweiten Puppenspielwettbewerb an. Für die Puppenspieler ist es ein Spiel um Leben und Tod, denn nur wenn sie den Wettbewerb gewinnen, werden sie weiter leben dürfen.

Tamaso ist faszinert von dieser Welt der Puppen und erkennt irgendwann, daß die Geschichte, die die Puppenspieler spielen, ein doppeltes, gefährliches Spiel werden könnte……

Lilli Thal hat einen spannenden, anspruchsvollen Jugendroman vorgelegt, der zwar in einer erdachten Welt spielt, jedoch starke reale Bezüge hat: So erinnert die kalte, grausame und graue Welt von Flore an das, was wir aus Nordkorea hören, während Corona an die USA erinnert, eine Weltmacht, die vorgibt, nur für das Gute zu stehen, die jedoch stets ihre eigenen Interessen verfolgt . Tamaso und seine Gefährten geraten in eine Welt voller Intrigen und Gefahren, immer stärker wächst in Tamaso der Verdacht, daß auch ihr Leader, der ihnen Anweisungen gibt, nicht mit offenen Karten spielt. Diese Handlung ist eng verwoben mit dem Spiel, das die Puppenspieler einüben und je weiter dessen Handlung fortschreitet, desto deutlicher wird den Leser/innen das revolutionäre Potential, das in ihm schlummert. Dabei hält die Autorin den Spannungsbogen bis zum Ende durch, an dem es noch einmal eine überraschende Wende gibt.

Anspruchsvolle,  spannende und sehr gut geschriebene Lektüre für Jugendliche ab 14 Jahren!

« zurück
Über die Autorin/den Autor
Von 1976 bis 2018 war ich im Buchhandel tätig und von Oktober 1995 bis Februar 2018 die Inhaberin der Schiller Buchhandlung, die ich zuvor fast 5 Jahre als Geschäftsführerin geleitet  habe. Ein Leben ohne Bücher ist für mich auch nach der Schließung meiner Buchhandlung unvorstellbar. Deshalb schreibe ich in der Rubrik "Buchtipps" weiter über meine Lektüreeindrücke. Meine bevorzugten Bücher sind vor allem Krimis, die ich für meine Arbeit als Jurymitglied der "Stuttgarter Kriminächte" regelmäßig lese. Ich lese außerdem literarisches und spannende Unterhaltungsromane. Inzwischen habe ich auch das Hörbuch für mich entdeckt und schaue immer noch gerne in Kinder- und Jugenbücher rein.