480 S.
ISBN 978-3-421-04759-5
« zurück

Der Tod so kalt

€ 14,99Versandkostenfrei
€ 11,99
Beschreibung

1985 in Südtirol: Ein schweres Gewitter wütet mehrere Tage über der Bletterbach-Schlucht in den Dolomiten und überrascht 3 junge Wanderer aus einem nahe gelegenen Bergdorf. Ein Suchtrupp, findet sie, tot und fürchterlich entstellt. Die Suche nach dem Mörder bleibt ergebnislos, die Einheimischen hüllen sich in Schweigen, niemand will über das schreckliche Geschehen sprechen.

30 Jahre später kommt Jeremiah Salinger mit seiner Frau Anneliese und seiner Tochter Clara in das Heimatdorf seiner Frau, um dort eine Dokumentation über die Bergrettung zu drehen. Er beginnt nachzufragen und stößt auf eine Mauer des Schweigens. Und als er nicht nachlässt mit seinen Fragen, kommt er nicht nur dem Mörder gefährlich nahe, sondern bringt auch sich und seine Familie in Lebensgefahr…….

Ein spannender Alpenthriller, der auch in die an Spannungen reiche Geschichte Südtriols mit den Nachbarländern Italien und Österreich führt, und der mich manchmal an “Das finstere Tal” erinnert hat. Auch wenn Luca D’Andrea die Atmosphäre nicht ganz so kunstvoll aufbaut, habe ich das Buch in einem Rutsch durchgelesen und mich sehr gut unterhalten gefühlt!

« zurück
Über die Autorin/den Autor
Von 1976 bis 2018 war ich im Buchhandel tätig und von Oktober 1995 bis Februar 2018 die Inhaberin der Schiller Buchhandlung, die ich zuvor fast 5 Jahre als Geschäftsführerin geleitet  habe. Ein Leben ohne Bücher ist für mich auch nach der Schließung meiner Buchhandlung unvorstellbar. Deshalb schreibe ich in der Rubrik "Buchtipps" weiter über meine Lektüreeindrücke. Meine bevorzugten Bücher sind vor allem Krimis, die ich für meine Arbeit als Jurymitglied der "Stuttgarter Kriminächte" regelmäßig lese. Ich lese außerdem literarisches und spannende Unterhaltungsromane. Inzwischen habe ich auch das Hörbuch für mich entdeckt und schaue immer noch gerne in Kinder- und Jugenbücher rein.