459 S.
ISBN 9783499268892
« zurück

Der Bruder

€ 9,99Versandkostenfrei
€ 12,99
Beschreibung

Nach “Der Schwimmer” liegt nun der neue Thriller von Joakim Zander vor. Ich war gespannt und wurde nicht enttäuscht, obwohl er nicht ganz an seinen Vorgänger rankommt.

Auch dieses Mal ist die Handlung in mehrere Erzählstränge aufgeteilt und ich brauchte etwas Geduld, bis ich mit den einzelnen Perspektiven zurecht kam.

Im Mittelpunkt steht ein Geschwisterpaar, Fadi und Yasmine. Yasmine arbeitet als Tredscout in New York, Fadi ist seit einigen Monaten aus der Trabantenstadt in Stockholm, in der er mit seiner Familie lebte, verschwunden: Er hat sich Dschihadisten angeschlossen und lebt im Nahen Osten. Plötzlich aber bekommt Yasmine eine Nachricht, daß Fadi vermisst wird und angeblich sogar tot ist. Aber Yasmine glaubt nicht daran und sorgt dafür, daß sie einen Auftrag in Stockholm bekommt, um nach Fadi zu suchen.

Dabei begegnet sie Klara Walldéen, die wir schon aus dem Vorgängerroman kennen, die sie bei ihrer Suche unterstützt. Klara ist inzwischen für eine renommierte Menschenrechtsorganisation tätig und arbeitet an einem Gutachten über Sicherheitskonzepte mit. Als ihr Computer gestohlen wird und ein Kollege zu Tode kommt, beginnt sie die Motive ihrer Vorgesetzten für dieses Gutachten zu hinterfragen…..

Die verschiedenen Handlungsstränge sorgen einerseits für eine vielfältige Perspektive auf die politschen Themen unserer Zeit: Wie gehen wir um mit den Immigranten und Flüchtlingen, denen wir oft keine echte Pespektive geben können? Wie behandeln wir Russland und können wir das Land wirklich als echten Partner sehen? Oder vefolgt es nicht vielmehr seine ganz eigenen Ziele, die nicht immer gleich zu durschauen sind?

Andererseits macht gerade dieses Konstrukt die Lektüre dieses Thrillers nicht so einfach wie die des Vorgängers. Klara Walldéen kommt dieses Mal eher eine Nebenrolle zu und man muss “Der Schwimmer” nicht gelesen haben, um dieses Buch zu verstehen. Joakim Zander gelingt es jedoch meisterhaft, alle Handlungsfäden in der Hand zu behalten und zusammenzuführen.

So ist dieser Thriller, mit leichten Einschränkungen, sehr spannend und sorgt für ein paar Stunden interessanter Lektüre!

 

« zurück
Über die Autorin/den Autor
war die Chefin der Schiller Buchhandlung und verantwortlich dafür, daß der Laden lief. Ihre Hauptaufgaben waren neben dem Verkauf die Betreuung der Website und der Social Media Aktivitäten, die Organisation der Veranstaltungen, der Wareneinkauf und die Oberhoheit über die Zahlen. Nach der Schließung der Buchhandlung im Februar 2018 hat sie die Webseite der Buchhandlung in diesen Blog umgewandelt. Sie liest weiter und berichtet über ihre Bucherlebnisse hier.