646 S.
ISBN 9783036959467
Schlagworte:
« zurück

Der Architekt des Sultans (TB)

€ 15 €Versandkostenfrei
€ 14,99
Beschreibung

Eine Einladung zu einem Buchvorstellungsabend für Urlaubslektüre bei einer befreundeten Buchhandlung sorgte dafür, daß ich mich noch einmal in diesen historischen Roman vertiefte, denn es ist wie geschaffen für eine Urlaubsreise! Es ist mittlerweile als Taschenbuch erschienen und das war die Bedingung bei diesem Buchvorstellungsabend: In den Urlaub nimmt man nur Taschenbücher mit!

Der Inhalt

Im Mittelpunkt dieses packenden historischen Romans steht der Baumeister Sinan, der im 16. Jahrhundert in der Türkei über 400 Bauwerke errichtete, von denen 204 noch in der originalen Bausubstanz erhalten sind, weitere wurden renoviert. Er wird auch als „Michelangelo“ der Osmanen bezeichnet und kam als spätes Opfer einer sogenannten „Knabenlese“ nach Konstantinopel, wie Istanbul damals noch hieß.

Vielleicht hat der Kein und Aber Verlag deshalb auch den Titel „Der Architekt des Sultans“ gewählt. Auf englisch lautet der Titel nämlich The Architects Apprentice (also Der Lehrling des Architketen).

Denn Sinan steht zwar im Mittelpunkt des Romans, aber die Hauptperson ist Jahan, der als Junge aus Hindustan nach Istanbul kommt, um den Sultan ein wertvolles Geschenk des Shahs für seine Menagerie übergeben soll: Einen weißen Elefanten. Aus Jahan wird ein Schüler Sinans, zusammen mit 3 weiteren Schülern ist er beteiligt an den großartigen Moscheebauten für die Sultane und ihre Wesire.

Das Leben im Palast ist jedoch gefährlich und voller Intrigen. So darf auch niemand wissen, daß Jahan und sein Elefant immer wieder von Süleymans schöner Tochter, Prinzessin Mihrimah besucht wird, die nicht nur von dem Tier, sondern auch von Jahans Geschichten fasziniert ist. Jahan liebt Mihrimah aus ganzem Herzen – eine Liebe, von der niemand wissen darf und die sich nie erfüllen wird…..

Meine Meinung

Der Roman wird gänzlich aus Jahans Perspektive erzählt. Elif Shafak nimmt uns mit in die Blütezeit des osmanischen Reiches, in den Palast der Sultane, die ein grausames Regiment führten, um ihre Macht zu erhalten. Wie Jahan wissen wir nie genau, wer hier gegen wen intrigiert oder wer wen wirklich unterstützt. So wie Sinan immer älter wird und unbeirrt ein Bauwerk nach dem anderen plant und baut, beginnt langsam auch der Niedergang des osmanischen Reiches. Und irgendwann muss Jahan sich entscheiden, ob er in Istanbul bleiben will oder ob eine letzte große Intrige ihn zwingt, Istanbul zu verlassen.

Elif Shafak findet für ihre Geschichte eine sehr schöne, bildreiche und poetische Sprache. Das Buch liest sich leicht und trotz der zahlreichen Personen konnte ich gut den Überblick behalten.

Fazit: Ich habe dieses Buch sehr gerne gelesen. Spannend und lebendig erzählt lässt es eine Zeit wieder aufleben, die die Türkei geprägt hat. Und wer schon in Istanbul gewesen wird, wird vielen Gebäuden wieder begegnen, die man dort ansehen kann und an deren Entstehung uns Elif Shafak teilnehmen lässt.

Toller, spannender Lesestoff für alle LiebhaberInnen historischer Romane!

Wenn Sie Lust bekommen haben, das Buch zu lesen, können Sie es in den beiden Vaihinger Buchhandlungen buch+musik oder Vaihinger Buchladen zur Abholung oder zum Download bestellen. Die Links führen direkt zum Buch in den jeweiligen Webshops.

« zurück
Susanne Martin
Über die Autorin/den Autor
war die Chefin der Schiller Buchhandlung und verantwortlich dafür, daß der Laden lief. Ihre Hauptaufgaben waren neben dem Verkauf die Betreuung der Website und der Social Media Aktivitäten, die Organisation der Veranstaltungen, der Wareneinkauf und die Oberhoheit über die Zahlen. Nach der Schließung der Buchhandlung im Februar 2018 hat sie die Webseite der Buchhandlung in diesen Blog umgewandelt. Sie liest weiter und berichtet über ihre Bucherlebnisse hier.